Posch, Alexander

Alexander Posch, geboren 1968, ist ein Hamburger Autor und Literaturveranstalter. Er war neben und gemeinsam mit Boris Preckwitz, Tina Uebel und Michael Weins einer der ersten Poetry-Slam-Veranstalter in Deutschland. Von 2000 bis 2011 war er Teil des, deren Literaturveranstaltungen, u.a. im Malersaal des Deutschen Schauspielhauses, bundesweit Aufmerksamkeit erregten. 1999 erschien sein erstes Buch »Schlucker 2000«. 2014 wurde sein Roman »Sie nennen es Nichtstun« veröffentlicht. Er wurde von der Kritik durchgängig positiv aufgenommen.

Alexander Posch © Nils JaspersenAlexander Posch © Nils Jaspersen