24. Januar 2020

Titel-Appetizer

Das sind die Titel der aktuellen Schulhausromane, die am Donnerstag, 30. Januar, 19.00 Uhr im Eddy-Lübbert-Saal des Literaturhauses präsentiert werden … ein kleiner Vorgeschmack: »Hotel Blue Diamond« (STS Hamburg-Mitte), »Was passierte, nachdem er 100 wurde?« (STS Stellingen) und »The trouble way to jail: ein Ticket nach H-Sand« (Schreibgruppe der JVA Hahnöfersand). Im Februar sind die Romane dann auch auf der Website zu lesen – oder noch besser: im Literaturhaus per Rechnung zu bestellen!

24. Januar 2020

Dreimal dürft Ihr raten …

… welches »Genre« in der Stadtteilschule Hamburg-Mitte unbedingt zum Zuge gekommen ist …

24. Januar 2020

Aus dem Leben einer Schreibtrainerin …

»Vier Seiten sollen sie pro Kapitel produzieren. Das scheint in den Augen der Schüler/innen eine so schwindelerregende Zahl zu sein, dass manche schon beim ersten Satz an Horror Vacui erkranken. Ein besonders Findiger hat die Schriftgröße auf 30 hochgesetzt – nur für den Fall, dass ich es nicht merke: besser mal versuchen, als unversucht zu scheitern, eigentlich ein löblicher Ansatz, auch wenn meine Stirn gerade auf der Tastatur aufliegt und keine Anstalten macht, sich wieder in eine würdevollere Position zu bewegen.« (Leona Stahlmann)

25. Oktober 2019

Der Schulhausroman wird ausgezeichnet!

Wir freuen uns und jubeln: das Projekt »Schulhausroman« wird mit dem Hamburger Kinder- und Jugendkulturpreis 2019 ausgezeichnet von der Stiftung Maritim Hermann und Milena Ebel in Kooperation mit der Behörde für Kultur und Medien. Herzlichsten Dank an die Stiftung, die Behörde und natürlich auch an die Jury, die das Projekt ausgewählt hat. Das ist wundervoll. Der Preis wird am 19. November im Rahmen des 2. Hamburger Kulturgipfels auf Kampnagel verliehen.

26. September 2019

Neue Romane in Arbeit

Schüler*innen der Stadtteilschulen Stellingen und Hamburg-Mitte sowie Schüler der JVA Hahnöfersand sitzen an den neuen Schulhausromanen, die pünktlich zur großen Abschlusslesung am 30. Januar 2020 erscheinen sollen. Die Schreibtrainerinnen in dieser Runde sind: Franziska Biermann und Esther Kaufmann, Stefanie Taschinski und Leona Stahlmann. Es gibt auch schon eine Menge toller Plot-Ideen … Wir sind sowas von gespannt!

25. Juni 2019

Die neuen Schulhausromane sind da!

Finstere Parallelwelten, dramatische Liebesverstrickungen und zwei Jugendliche, die auf mehrere Arten spurlos verschwinden. Die neuen Schulhausromane sind prallvoll mit spannenden Geschichten und liegen nun druckfrisch vor. Sie können übers Literaturhaus bestellt werden: einfach eine E-Mail an service@literaturhaus-hamburg.de schicken, Adresse und gewünschte Stückzahl angeben. Wir beschicken Euch dann für 5,00 Euro pro Heft zzgl. Portokosten. Eine perfekte Sommerlektüre!

26. Mai 2019

Neue Schulhausromane auf der Bühne des Literaturhauses

Drei neue Schulhausromane sind jetzt im Frühjahr 2019 entstanden – geschrieben von Klassen in Bergedorf, Lurup und Altrahlstedt. Wir freuen uns wie verrückt auf die Abschlusspräsentation am 20. Juni, 19.00 Uhr, im Literaturhaus. Kommt zuhauf! Es geht um Liebe und Freundschaft und gruselige Parallelwelten: »Auch er rauchte, das verband die beiden. In der netten Welt, hier, wurde man offenbar ständig gelobt. Zuhause, in der bösen Welt, hatte er nur einmal ein Lob bekommen, als er mit drei zu rauchen angefangen hatte. Sonst nie.« Schluchz …

26. Mai 2019

Laufstarke Schreibtrainerin

Sie beherrscht die lange Strecke – poetisch wie läuferisch: unsere Schreibtrainerin Tanja Schwarz ist beim Haspa Marathon 2019 im April mitgelaufen – für den Schulhausroman. Die Stiftung Langfeld & Friends, die den Schulhausroman so großartig unterstützt, hat mehr als 20 Staffeln an den Start gebracht und damit auch Tanja ins Rennen geschickt. Wir danken der Stiftung und allen Läufer*innen!

5. Mai 2019

Und dann noch ein Schulbesuch

Ein Schulbesuch jagt den nächsten … in der STS Altrahlstedt schreibt die Klasse 10d einen Schulhausroman mit Michael Weins. Hier wurde beim Besuch am 3. Mai schon eine erste Leseprobe abgehalten. Sollen Mädchen Jungsrollen und umgekehrt sprechen? Ist es toll oder eher nicht, Passagen unisono zu sprechen? Und als Antwort auf die Frage »Wie ist es denn so, einen Schulhausroman mit der Klasse zu entwickeln?« an den Lehrer Axel Botschenkow (links) und Michael Weins (rechts) entstand das Foto. Ergo: yeah!

5. Mai 2019

Und noch ein Schulbesuch

Schulbesuch in der STS Lurup am 30. April, in der Klasse 7b, in der Till Raether als Schreibtrainer tätig ist. Hier werden noch letzte dramaturgische Schliffe und Ideen besprochen. Till liest ein paar Szenen vor … das wird ein toller Roman, der im Jahr 1998 spielt. Und irgendwie liegt Lurup auch landschaftlich total schön – wie im Bild mit Till Raether (links) und dem Lehrer Willem Manke (rechts) zu sehen ist.

5. Mai 2019

Schulbesuch

Schulbesuch in der STS Bergedorf am 26. April bei der Klasse 8f, die von Verena Carl unterstützt wird: Die Klasse hat über den Titel ihres Romans abgestimmt … immer wieder spannend. »Neun Wege zu verschwinden« wird der Roman heißen. In den Hauptrollen: Ben und Samira. Und nun wird für die Abschlusspräsentation geprobt!

17. Februar 2019

Schulhausromane im Frühjahr 2019

Die neue Schulhausroman-Runde ist gestartet: Verena Carl ist nun regelmäßig in der STS Bergedorf, Michael Weins in der STS Altrahlstedt und Till Raether in der STS Lurup. Wir wünschen ein gutes Gelingen!